Unser Fischereiverein stellt sich vor

Der Fischereiverein Höllerersee wurde im April 1974 gegründet und bewirtschaftet seitdem einen großen Teil des Sees.

 

Er hat seinen Sitz in St. Pantaleon, Oberösterreich und bezweckt die Ausübung der waidgerechten Angelfischerei und die nachhaltige Bewirtschaftung der gepachteten Fischereirechte. 

 

Vereinsvorstand

Obmann: Wilhelm Brandstätter

Obmannstellvertreter: Herbert Windsberger

Schriftführer: Martin Gmeiner

Kassierin: Veronika Eder

Gewässerwart: Gottfried Eder

 

Bitte verwenden Sie das Kontaktformular, um sich mit uns in Verbindung zu setzen oder richten Sie Ihre Anfragen an unseren Obmann, Wilhelm Brandstätter unter der Nummer +43 664 6471174.

 

Fischerhütte, Verein, Fischereiverein
Unsere Vereinshütte

Um die Ausübung der Fischerei am Höllerersee langfristig zu gewährleisten, ist ein kontinuierlicher Nachbesatz an bestimmten Fischarten erforderlich. Dafür wird von uns jährlich ein Betrag von ca. 5.000 € investiert.  Sowohl fangbare Fische als auch Setzlinge werden von anerkannten, österreichischen Fischzuchten angekauft und im Anschluss von unseren Vereinsmitgliedern im See eingesetzt. Im Jahr 2016 handelte es sich dabei um 400 kg Karpfen, 50 kg Schleien, 130 kg Maränen und 120 Stk. Hechte. Im Herbst 2017 wurden 130 kg Maränen, 50 kg Zander, 400 kg Karpfen, 50 kg Brachsen, 50 kg Rotfedern im Wert von 5800.- €  eingesetzt. Fotos vom Besatz finden Sie hier.

 

Unsere Vereinsmitglieder kontrollieren regelmäßig, ob  die Bestimmungen gemäß Oö. Fischereigesetz (idgF) bzw. die vereinsspezifischen Bestimmungen (siehe hier) eingehalten werden.

 

 Neben der Fischerei widmet sich unser Verein auch der Erhaltung und Pflege des Höllerersees, etwa in Form der jährlichen Uferreinigung.

 

 

 

 

 

Des Weiteren sorgt unser Verein dafür, althergebrachte Traditionen zu erhalten und fortzuführen, wie beispielsweise das jährliche Fischräuchern bzw. Fischgrillen ("Steckerlfische") am Aschermittwoch und Karfreitag in unserer Vereinshütte.